Show- und Shanty-Chor „He Lücht” & die Sailors

Hier werden die „Sailors” in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt!


Das sind „He Lücht” & die Sailors:

Walter Aschke

WALTER ASCHKE: Jahrgang 1948; dabei seit 2011; 1. Tenor, Solist, akustische Gitarre, E-Gitarre, Banjo.

Notenfester Allround-Zupfer aus Hamburg-Neugraben, der auch bei ”De Windjammers” aktiv ist und in der „Piccoloband” die Tenorstimme singt. Wenn es an der Zeit ist lädt er seine Frau ein und los geht's mit dem Wohnmobil quer durch Europa! Kurios: seine Gitarre zeigt immer zur falschen Seite, denn er spielt ”Linksgitarre”! Als „Kölsche Jung'” hat er manchmal sprachliche Schwierigkeiten mit dem Plattdeutschen - aber sonst ist er in Ordnung!




Dr. Ino Bauer

Dr. INO BAUER: Jahrgang 1968; dabei seit 2005; 1./2. Tenor, Solist, E-Gitarre
Ino spielt als Lead-Gitarrist in der Band „Rocking Rebels”.

Rhythmus- und Solo-Gitarre, Technik- und Verkabelungs-Freak aus der Nordheide, kann Lotto-King-Karl was vorsingen und in drei Sprachen moderieren (Plattdeutsch ist nicht dabei!). Seit ein paar Jahren jettet er beruflich rund um den Erdball. Unglaublich: ist Doktor und doch kein Arzt! Spitzname: „Doc”




Bernd Eddelbüttel

BERND EDDELBÜTTEL: Jahrgang 1944; dabei seit 2008; 2. Tenor, Solist
Bernd Eddelbüttel ist Kassierer und unterstützt den Manager.

Zugereister aus Neu Wulmstorf (dort singt er auch bei ”De Windjammers”), war im letzten Jahrtausend gefürchteter Mittelstürmer aus Altenwerder/Finkenwerder und Ex-Tennis-Star! Kennt alle Richard-Germer-Titel und sich mit Finanzen aus. Bernd Eddelbüttel singt außerdem seit November 2016 in der ”Piccoloband” zusammen mit Detlef Rusch, Walter Aschke und Jens Peikert. Spitzname: „Berni”




Alberto Ginocchio

ALBERTO GINOCCHIO: Jahrgang 1955; dabei seit 2009; 2. Tenor, Akkordeon-Weltmeister!
Hier der Beweis!

Liest Noten wie andere die Zeitung. Es klingt jedoch besser! Auch er kommt aus der Nordheide und übernahm das Amt des Managers im Mai 2021 zusammen mit Bernd Eddelbüttel. Außerdem leitet Alberto das Akkordeon-Ensemble „erfrischend anders”. Wenn Alberto mitsingen würde, dann im 1. Tenor... Spitzname: „Ali”




Edgar Müller

EDGAR MÜLLER: Jahrgang 1953; dabei seit 2001; 1. und 2. Bass, Solist, Percussion
Wegen des großen Gedränges im Bass hat es Edgar Müller in den 2. Tenor verschlagen!

Der Logenbruder mit der dehnbaren Stimme singt alles - vom 1. Tenor bis zum 2. Bass! Er wohnt in Ahrensburg und ist Moderator der "Sailors". Merkwürdig: er ist in „leitender Position” der „Johannisloge Stormarn” tätig und doch im (Vor-)Ruhestand. Neuer Job seit 2016: Opa!
Spitzname: „Ede”




Willi Neumann

WILLI NEUMANN: Jahrgang 1950; dabei seit 2011
Willi spielt E-Bass, Gitarre, Klavier/Keyboard/Akkordeon zur Aushilfe!

Spielt auch im Shanty-Chor Neu Wulmstorf ”De Windjammers” den Bass (kein Wunder: als Neu Wulmstorfer!). Willis Lieblingsinstrumente sind Klavier (E-Piano) und Gitarre. Er hat gerade mit seiner Familie eine eigene CD mit Gospelsongs und Spirituals herausgebracht! Zum Ausspannen fährt er mit dem Boot hinaus. Spitzname: „Bass-Willi”




Jens Peikert

JENS PEIKERT: Jahrgang 1958; Gründungsmitglied; singt überall mal mit.
Chorleiter und Webmaster; manchmal darf er auch Akkordeon spielen...

Der Neugrabener leitet auch ”De Windjammers” aus Neu Wulmstorf und ist bereits seit 1985 in der Shanty-Szene zu Haus. Arrangeur der Truppe; auch das Layout der Homepage wächst überwiegend auf seinem Mist. Seit 2019 versucht er sich im Trompetenspiel. Spitzname: „Das Ohr”
Jens Peikert singt auch in der „Piccoloband”.




Harry Regese

HARRY REGESE: Jahrgang 1959; 2. Tenor, Solist.
Kaum zu glauben: Harry stieß in der Corona-Pandemie zu den „Sailors”

Text wird
demnächst
nachgeliefert!




Gert Reumann

GERT REUMANN: Jahrgang 1948; Gründungsmitglied; 1. Bass, Solist, Percussion
„Transporter der Sailors” (siehe Filme Transporter 1 bis 3) ;-)

Oft im Dunkeln anzutreffen (er fährt Taxi) und ist für den Transport des Equipments der „Sailors” zuständig; kennt sich mit sämtlichen Geräusch-Instrumenten aus.
Gert brennt den Chor manchmal auf eine Video-DVD. Selbst dabei kann ihn nichts und niemand aus der Ruhe bringen. Spitzname: „Brummi”




Detlef Rusch

DETLEF RUSCH: Jahrgang 1960; dabei seit 1999 als Akkordeonspieler
Detlef spielt Akkordeon zur Aushilfe.

Detlef Rusch spielt nebem dem Akkordeon auch Tenorsaxophon, Klarinette und Keyboard. Neben Tanz- und Unterhaltungsmusik spielt(e) Detlef auch in Tanz- und Jazzbands und im Heeresmusikcorps. Chorleiter Jens Peikert und Detlef Rusch kennen sich aus dem Orchester Herbert Kauschka; sie machen also schon über 40 Jahre lang gemeinsam Musik! Zusammen mit Walter Aschke und Bernd Eddelbüttel bilden die vier Herren die „Piccoloband”.




Klaus-Dieter Schöler

KLAUS-DIETER SCHÖLER: Jahrgang 1939; dabei seit 2000, 1. Bass, Solist

Führte die „Sailors” genau 100 Monate bis Mai 2014 als Manager, denn mit 75 Jahren wollte er kürzer treten. Als „Alterspräsident” genießt Klaus-Dieter Privilegien: er darf die Kabeltrommel tragen und auf der Bühne nach Strom suchen! Sein Spitzname: „Fishermen's Friend”, denn er hat in seiner aktiven Zeit als Camper mit dem Boot auf der Ostsee geangelt. Lecker!




Gerhard Schröer

GERHARD SCHRÖER: Jahrgang 1943; Gründungsmitglied; 2. Tenor, Solist
Gerhard spielt den E-Bass in der Rockband „Rocking Rebels”.

Noch so einer aus der Nordheide! Rockt in mehreren Bands; mal spielt er Bass, mal besser... Kann aber auch Klavier spielen - wenn er will! Proben ist nicht sooo sein Ding: „Das geht alles ohne Noten viel besser!” Spitzname: „Bass-(besser)-Gerd”
Kurios: kann mit einer Hand E-Bass spielen und mit der anderen Bier trinken. Gleichzeitig!




Hans-Otto Seck

HANS OTTO SECK: Jahrgang 1943; dabei seit 2012; 1. Bass

Der ehrenamtlich auf der „Cap San Diego” tätige Hans-Otto hörte den Chor anlässlich einer Firmenfeier an Bord und schloss sich spontan an. (Später gab seine Frau zu, sie hätte ihn sowieso demnächst zum Singen angemeldet!) Der Hamburg-Hausbrucher fliegt in seiner Freizeit jeden Großflughafen der Welt an und hat sich in wenigen Wochen nahtlos in die Crew eingefügt - als wäre er von Anfang an dabei. Spitzname: „Otto? Find' ich gut!”